Automatische Firmwareupdates auf dem Kindle Fire HD deaktivieren

Da ich es nicht nochmal erleben will, dass der Kindle Fire HD ein automatisches Firmware Update ausführt und somit wieder alle Modifikationen wie Root, GoLauncher, Google Play nicht mehr verfügbar sind, muss es unterbunden werden das der Kindle das darf.

Um die standard Update Funktion zu deaktivieren unter
Einstellungen –> Anwendungen –> Apps die automatischen Updates deaktivieren.

Diese Option war allerdings bei mir auch vor dem automatischen Update auf die Version 7.2.2 deaktiviert, ergo verhindert diese Option das Update nicht! In anderen Foren lese ich was anderes, bei mir hat es das Update aber nicht verhindert. Folglich zeige ich euch eine Art Firewall die Rootzugriff benötigt und somit auch Systemapps das „Nachhausetelefonieren“ verbieten kann.

Umbenennen einer Datei unterbindet automatische Updates
Leider hat die Anleitung unter dieser Box nicht geholfen um ein ein automatisches Firmwareupdate zu unterbinden. Mein Kindle Fire HD hat gestern wie von Geisterhand neu gestartet und wieder ewig lang den Kindle aktualisiert. Nun versuche ich es mit dem umbenennen einer System Datei, die für die Updates zuständig ist. Dafür folgendes tun:

Mit dem ES Explorer zum Verzeichnis /system/etc/security wechseln und die Datei otacerts.zip umbenennen in otacerts1.zip. Nun den Kindle neustarten und das solls auch schon gewesen sein. Automatische Updates sollten nun nicht mehr ohne Erlaubnis eingespielt werden können.

Ich hoffe das dies uns vor einem neuen Update schützt.

Droidwall hat die automatischen Updates nicht verhindert

 

4 Gedanken zu „Automatische Firmwareupdates auf dem Kindle Fire HD deaktivieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.