Piaware Flightaware  ADS-B Station Raspberry PI

 Mein Piaware ist seit 29.10.2016 LIVE 24/7 

2016-11-06_22h28_42

Am 29.10.2016 habe ich mit dem Piaware (Foto) angefangen. Dieser war per Ethernet mit dem Internet verbunden.

Rpi B 521MB RAM mit RTL2832U DVB-T Stick betrieben als „Piaware“ ADSB-B Station. Position ~8KM Luftline zum HH Airport (um die 200.000 Positionen und ~1500 getrackte Flugzeuge pro Tag)

Ich habe mir den Raspberry PI3 B gekauft und mir damit einen WIFI Piaware gebastelt. Zwar habe ich an dem RPI2 auch WIFI zum laufen bekommen, aber so spare ich den zusätzlichen WLAN Stick, denn der Raspberry PI 3 hat WLAN und Bluetooth on Board.

photo_2016-12-01_11-12-15

Ich habe es jetzt sogar hinbekommen, dass sich der Piaware automatisch mit dem Hotspot meines Handys verbindet, sobald ich einen erstelle. Es ist dann sogar möglich sich über das Handy und JuiceSSH auf den Raspberry draufzuschalten und ihn mit Befehlen zu füttern. Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie es möglich ist, zwei Wlan Netzwerke gleichzeitig einzutragen, so das sich der PI automatisch mit dem Netzwerk verbindet, das verfügbar ist. Zur Zeit muss ich immer das Netzwerk ausklammern das ich nicht benutzen möchte und gleichzeitig die Ausklammerung bei dem Netzwerk einfernen, dass ich verwenden möchte.

Dump1090 mit Google Maps über IP im gleichen Netzwerk aufrufbar. ADS-B Daten werden grafisch dargestellt

Wer auch einen Piaware bauen möchte, bekommt hier die passenden Infos.

Einen passenden DVB-T Dongle gibt es hier.

Bewegte Bilder bei aktivem Empfang

2016-12-01-11h04_22

2016-12-01-11h08_05

SSH Zugriff auf dem Raspberry PI einrichten (Easy mit Bildern)

Eine sehr bequeme Methode, Änderungen am PI vorzunehmen ist der SSH Zugriff.

Mit einem kleinem Tool Names Putty (hier downloaden) lässt sich der Raspberry von einem anderen Computer ansprechen. Somit kann der PI selbst irgendwo in der Ecke liegen, ohne angeschlossene Tastatur, Maus oder Monitor. Sehr cool.

Als erstes vergewissern wir uns, dass der Raspberry SSH Verbindungen zulässt. Dazu geben wir in die Console folgendes ein:

sudo raspi-config

Wir bekommen die die Raspberry Configuration als Antwort. Hier wählen wir Punkt 9 „Advanced Options“

putty

Im folgenden Bild wählen wir „A4 SSH“

putty2

„Enable“ wählen und mit ENTER bestätigen

putty3

Der SSH Zugriff ist nun auf dem Raspberry freigeschaltet.

(mehr …)